Denken Sie, dass Sie vielleicht gerne Langlaufen ausprobieren würden, aber Sie sind sich nicht sicher, worum es geht? In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Grundlagen vor.

Wo man Langlaufen kann

Wir sprechen von Langlauf auf maschinell präparierten Loipen und Natur-Loipen.

Das ist kein “Backcountry” oder “Tourenski”. Die Ausrüstung, die wir benutzen, ist leichter und schneller. Es ist wie der Vergleich von Rennrad und Mountainbike in Bezug auf Geschwindigkeit und Gelände. Künstilich angelegte Loipen und Natur-Loipen finden Sie in den Nordic Centres und Langlaufgebieten hierzulande, in den Alpen und natürlich in ganz Skandinavien.

Wie ist Langlaufen?

Langlaufen auf präparierten Loipen, auch auf mittlerem Leistungsniveau, ist ein Erlebnis, das nur schwer in Worte zu fassen ist. Es ist definitiv schnell und macht Spaß, aber es ist mehr als das. Ihre Körperbewegungen werden beim Langlaufen so anmutig, dass Sie sich fast wie beim Tanzen fühlen. Sie können buchstäblich entlang der Wege fliegen, die schöne Landschaft und die frische Luft genießen und gleichzeitig ein unglaubliches körperliches Erlebnis erleben. Man bewegt sich wie beim Laufen, aber es gibt kein rasselndes Gefühl – es ist sehr glatt. Dazu kommt das herrliche Gefühl des Gleitens.

Das andere Wunderbare am Skilanglauf ist, dass man auch als Anfänger viel Spaß haben kann. Man sagt oft, wenn man laufen kann, kann man auch Langlaufen. Denn die Grundbewegung des klassischen Skilaufs ähnelt dem Gehen. Ein Experte zu werden dauert Jahre – die Techniken sind überraschend komplex und schwer zu beherrschen – aber es ist wahr, dass der Sport einen sehr niedrigen Einstiegspunkt hat und auf Anfängerniveau leicht zu genießen ist.

Jede Phase Ihrer Entwicklung vom Anfänger bis zum Experten macht Spaß. Es ist nicht so, dass Sie manchmal nicht frustriert sind, aber insgesamt werden Sie bei jedem Schritt Ihrer Reise eine tolle Zeit haben. Sie können den magischen “Fluss” des Langlaufs auf jeder Könnerstufe finden.

Willkommen in der Welt des Langlaufs!